Trojanisches Pferd

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Trojaner - nächste Definition TRON

Trojanisches Pferd
(1998) Ein „trojanisches Pferd“ ist Code, der im Gegensatz zu einem Virus zwar keine eigenständige Verbreitungsfähigkeit besitzt, sondern vom Benutzer eigenhändig installiert und gestartet werden muss, jedoch oft destruktiven oder ausspähenden Charakter hat.
Allerdings würde sich Microsoft wahrscheinlich heftig dagegen wehren, wenn man behauptete, dass das Setup-Programm zum Internet Explorer 4.0, nur weil es detaillierte Informationen über die Softwarekonfiguration eines Anwenders an Microsoft überträgt, ein trojanisches Pferd sei.
Bildungsferne PC-Anwender verwenden auch das Wort Trojaner.
BSI-Kurzinformation: Trojanische Pferde – Definition und Wirkungsweise

Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!


Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum

map | neu