QVGA

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition QUXGA - nächste Definition QWERTYUIOP/QWERTYIOP

QVGA
VGA-Auflösungen(2005) Ursprünglich Quadruple Video Graphics Adapter – Kurzbezeichnung für die Grafikauflösung 1280×960 oder 2048×1536 Bildpunkte (1,23 bzw. 3,15 Megapixel). Mit der starken Verbreitung von Billigstdigitalkameras, Fotohandys, PDAs und Spielzeugvideokameras verlagerte sich die Bedeutung zu Quarter VGA – Viertel-VGA (320×240 Bildpunkte bzw. 0,08 Megapixel).
Siehe auch VGA.

Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!


Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum

map | neu