Web Beacon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Warez - nächste Definition Webcam

Web Beacon
(2008) Ein Web Beacon („Web-Bake“) ist in der Regel eine kleine Grafik, manchmal nur einen Pixel groß und transparent („Zählpixel“), durch die der sie liefernde Server Informationen über die Besucher der Webseite (oder E-Mail) erhält, in der die Grafik eingebunden ist. Dies sind beispielsweise
  • Browsertyp und -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
Web Beacons in HTML-E-Mails sind beliebte Lesebestätigungen. Der Absender erfährt dadurch, wann, wie oft und von welchem Rechner aus eine bestimmte E-Mail gelesen wurde.

Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!


Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum

map | neu