KByte

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Kantenglättung - nächste Definition KDE

KByte
(2006) Alte Bezeichnung für 210, also 1024 Byte. Bis etwa Anfang der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts versuchte man vielerorts, binäre und dezimale Vielfache des Bytes durch die Verwendung vorangestellter großer und kleiner „K"s zu unterscheiden. Das „KByte“ („Ka-Beit“ oder „Käi-Beit“ ausgesprochen) entsprach dabei dem binären 210 und das „kByte“ (Kilobyte, „Kilo-Beit“ ausgesprochen) stand für genau 1000 Byte. Diese Feinheit setzte sich jedoch nie ganz durch und spätestens mit dem Einzug des Megabytes als Standardmaßeinheit für Datenmengen geriet diese Unterscheidung fast völlig in Vergessenheit. Anstelle von „KByte“ sollte man daher heute besser „KiByte“ verwenden, siehe binäre Vielfache.

Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!


Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum

map | neu