Hauptplatine

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Hardware - nächste Definition Hauptspeicher

Hauptplatine
hauptplatine(2000) Die Hauptplatine ist der größte Baugruppenträger eines elektronischen Geräts.
In den meisten Fällen bestehen Platinen aus einer oder mehreren Kunstharzplatten, die ein- oder beidseitig mit Kupfer beschichtet sind. Durch Ätzen wird die Kupferschicht auf einzelne Leiterbahnen reduziert, deren Aufgabe es ist, die Lötstellen der Bauteilanschlüsse (Beinchen) miteinander zu verbinden.
In modular aufgebauten Geräten wie 70er-Jahre-Fernsehern und IBM-kompatiblen PCs enthält die Hauptplatine zahlreiche Steckplätze für die Platinen untergeordneter Baugruppen (sogenannter „Karten": Grafikkarte, Soundkarte, Netzwerkkarte, Multi-I/O-Karte, ISDN-Karte, Modemkarte, …). Andere Bezeichnungen für die Hauptplatine sind Mainboard oder Motherboard (in weniger ernst gemeinten Texten taucht gelegentlich auch das Wort „Mutterbrett“ auf).

Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!


Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum

map | neu