Beamer

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition BCC: - nächste Definition Behälterdatei

Beamer
(2009) Als Beamer („Strahler“) bezeichnet man in Deutschland einen Daten- und Videoprojektor.
Funktionsweise eines Datenprojektors: Das Licht einer starken Projektionslampe wird im Beamer ähnlich wie bei einem Film- oder Diaprojektor durch eine transparente LCD-Einheit geleitet oder über einen DLP-Spiegelchip (eine Matrix aus vielen hunderttausend mikroskopisch kleinen Spiegeln auf einem wenige cm² großen Chip) umgelenkt. Röhrenprojektoren, deren Funktionsweise ähnlich einem Episkop ist, sind heute nur noch in wenig genutzten Altinstallationen im Einsatz. Laserprojektoren sind immer noch unwirtschaftlich.
Beamer besitzen unterschiedliche Auflösungen. Am gängigsten ist derzeit (2009) die XGA-Auflösung mit 1024×768 Bildpunkten, es gibt jedoch auch Kleinprojektoren mit geringerer und Großprojektoren mit höherer Auflösung. Für Amateurvideos und Heimkinozwecke im klassischen PAL-Format genügen SVGA-Beamer mit 800×600 Bildpunkten und für CAD-Präsentationen etabliert sich momentan die SXGA+ genannte Auflösung mit 1400×1050 Bildpunkten zu einem Standard. Höhere Auflösungen wie WUXGA (1900×1200), QXGA (2048×1536) oder UXGA (1600×1200) bleiben derzeit Sonderanwendungen vorbehalten. Im Unterhaltungsbereich erscheinen zunehmend Geräte im HDTV-Format (1920×1080) für Familien mit ungewöhnlich großen leeren weißen Wohnzimmerwänden. Kinoprojektoren arbeiten mit hohen Auflösungen, die „2K“ (2048×1080) oder „4K“ (4096×2160) genannt werden. Die 2K-Auflösung entspricht dabei in etwa der Auflösung des klassischen 35-Millimeter-Films.
„Beamer“ ist übrigens kein international gebräuchlicher Ausdruck. Es handelt sich vielmehr um einen Scheinanglizismus, das ist ein englisch klingendes Wort, das in dieser Bedeutung nur in Deutschland verwendet wird (so wie Handy, Showmaster, Oldtimer, Bodybag, Kickboard, Messie, Egoshooter oder Public Viewing). Die englischsprachige Bezeichnung für das Gerät lautet „data projector“, „video projector“, „LCD projector“ oder einfach nur „projector“. Wenn in den USA scheinbar von einem „beamer“ gesprochen wird, ist in der Regel der „beemer“ gemeint, also irgendein Personenkraftfahrzeug von BMW.


Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!


Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum

map | neu