Backslash

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition AW: - nächste Definition Bandbreite

Backslash
(1998) Als „Backslash“ bezeichnet man den Rückwärtsschrägstrich „\“, mit dem unter MS-DOS Laufwerksbezeichner, Verzeichnisse und Dateiname eines Pfades voneinander getrennt werden. Beispiel: „C:\TEXTE\BRIEFE\VERTRLCH\BLL3STDF.BRF"
Der Backslash wurde angeblich 1983 anstelle des unter Unix üblichen – und viel leichter zu tippenden – Schrägstriches („/“ oder „Slash“) verwendet, um den Eindruck zu erwecken, die Benutzeroberfläche nicht vollständig geklaut zu haben. Freundlichere Chronisten begründen die Wahl des Backslashes damit, dass MS-DOS den Slash bereits als Kennzeichnung für Kommandozeilenparameter verwendet hatte (anstelle des unter Unix üblichen Minuszeichens) und daher auf ein anderes Zeichen ausweichen musste.
Auf deutschen Tastaturen gibt man den Backslash ein, indem man bei gedrückt gehaltener Alt-Gr-Taste die mit „?ß\“ beschriftete Taste drückt. Bei fehlendem deutschen Tastaturtreiber liegt das „\“ auf der Taste „<“ und läßt sich notfalls mit [Alt-92] basteln.


Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!


Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum

map | neu