abwärtskompatibel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EDV-Lexikon - vorige Definition Absturz - nächste Definition Accesspoint

abwärtskompatibel
(1998) Man bezeichnet Soft- oder Hardware als „abwärtskompatibel“, wenn sie zu älteren Versionen oder deren Schnittstellen verträglich ist. Beispiele: AutoCAD R13 ist gegenüber AutoCAD R11 abwärtskompatibel, da die neuere Version 13 auch Dateien der Version 11 lesen und schreiben kann; Ein LS-120-Diskettenlaufwerk ist gegenüber alten 90mm-Laufwerken abwärtskompatibel, da beide 1,44-MB-Disketten lesen und beschreiben können. Wenn die Verträglichkeit nur soweit geht, dass die neue Version zwar noch Daten der alten Version übernehmen kann, der umgekehrte Weg jedoch nicht mehr unterstützt wird (MS Office 97), so bezeichnet man die alte Version als „aufwärtskompatibel“. Siehe auch kompatibel.

Teile diesen Lexikoneintrag auf Facebook, Twitter und Google+!


Ergänzungswünsche? E-Mail an Martin Vogel oder Kommentar im Blog!

Schon da gewesen? Martin Vogels Homepage | Vogels Perspektive - das Blog | | Offenes Forum Bauingenieurwesen – Das Bauforum

map | neu